Brigitta Kratz

Dr. iur., LL.M., Rechtsanwältin

Partnerin

kratz@b-legal.ch

V-Card

Ausbildung und Erfahrung

  • Universität Zürich (lic. iur., 1982 – 1987)
  • Wissenschaftliche Assistentin und Doktorandin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Peter Forstmoser an der Universität Zürich (1987 – 1990)
  • Gerichts- und Anwaltspraktika (1991 – 1994)
  • Anwaltspatent (Zürich 1995)
  • Juristische Sekretärin am Handelsgericht des Kantons Zürich (1995 – 1997)
  • Universität Zürich (Dr. iur., 1996)
  • London School of Economics and Political Science LSE (LL.M. in Commercial und Corporate Law, IT- und Telekommunikationsrecht, Internationale Schiedsgerichtbarkeit, Dispute Resolution und Immaterialgüterrecht, 1998 -1999)
  • Secondment als Legal Counsel im Internationalen Rechtsdienst eines Energiekonzerns in Brüssel (2000)
  • Anwaltstätigkeit in verschiedenen Wirtschaftskanzleien in Zürich (1997 – 2008)
  • Lehrbeauftragte an der Universität St. Gallen HSG und an anderen Schweizer Universitäten (seit 2002)
  • Dozentin für Energierecht an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaft ZHAW (2014 – 2018)
  • Vizepräsidentin der Eidg. Elektrizitätskommission ElCom (2007 -2018)
  • Selbstständige Anwaltstätigkeit (2009 -2019)
  • Swiss Board School der Universität St. Gallen HSG (VR-Programm „Neue Konzepte für den Verwaltungsrat“, Corporate Governance, 2018)
  • Partnerin bei Stiffler & Partner Rechtsanwälte (2019 – 2021)
  • Partnerin bei Badertscher Rechtsanwälte AG (seit 2021)

Mitgliedschaften

  • Zürcher Anwaltsverband ZAV
  • Schweizerischer Anwaltsverband SAV
  • Swiss Arbitration Association ASA
  • Swiss Institute of Directors SioD
  • Europa Institut an der Universität Zürich EIZ
  • UZH Alumni

Sprachen

  • Deutsch
  • Französisch
  • Englisch
  • Italienisch
  • Spanisch

PUBLIKATIONEN

Grundversorgungstarife Strom: Auf Basis der Gestehungskosten oder Marktpreise?

Grundversorgungstarife Strom: Auf Basis der Gestehungskosten oder Marktpreise?

Das Bundesgericht hat die Praxis der ElCom, wonach die «angemessenen» Energietarife in der Grundversorgung auf Basis der Gestehungskosten (sowie der langfristigen Bezugsverträge) zu berechnen sind und auch ein Stromprodukt mit ökologischem Mehrwert als Grundversorgungsprodukt in ihre Tarifprüfungskompetenz fällt, bestätigt. Ebenso hat es ein weiteres Mal die sog. Durchschnittspreismethode bestätigt, mit welcher die Kostenaufteilung zwischen den Grundversorgungskunden und den freien Kunden so vorgenommen wird, dass erstere ebenfalls von den Preisvorteilen des Marktes profitieren.

mehr lesen
Kommentar zum Energierecht – Band I bis III

Kommentar zum Energierecht – Band I bis III

Der Praxiskommentar zum Energierecht ist ein unentbehrliches Arbeitsinstrument für alle, die sich mit der Querschnittsmaterie Energierecht und seinen branchenspezifischen Rechtsfragen befassen. Als Mitherausgeberin lässt Brigitta Kratz 65 Expertinnen und Experten in drei Bänden prägnant und praxisnah die wesentlichen Erlasse kommentieren.

mehr lesen
Berner Kommentar – Teilband zur Solidarität

Berner Kommentar – Teilband zur Solidarität

Die letzte Bearbeitung der Bestimmungen zur Solidarität (Art. 143150 OR) im Berner Kommentar erfolgte im Rahmen des 1941 erschienenen Kommentars von Hermann Becker. Diese Neukommentierung in einem separaten Band durch Brigitta Kratz hat die Modalitäten der gewillkürten Solidarschuldner- bzw. -Gläubigerschaft im Fokus.

mehr lesen